Lehrveranstaltungen SS 2018

 
010049 VO - Aufbaukurs Kirchenrecht II - Kirchliches Verfassungsrecht

Mag. Dr. iur. can. Klaus Zeller

3 Ects, 2 SemStd
Prüfungsimmanent: nein - Unterrichtssprache: Deutsch

Diese Vorlesung findet sich auch auf der Lernplattform moodle

Erster Termin: 01.03.2018, letzter Termin: 28.06.2018

Termine:
Do, wöchentlich, 15:00-16:30, Seminarraum 7, Tiefparterre, Hauptgebäude, Stg. 9, Hof 5

Ziele, Inhalte und Methode der LV:
In der Vorlesung über das kirchliche Verfassungsrecht geht es um die Grundfragen der kirchlichen Verfassung, um Zuordnung und Zugehörigkeit zur Kirche, um das Verhältnis von gemeinsamem und besonderem Priestertum, die institutionellen Organe der katholischen Kirche, insbesondere des Westens (Lateinische Kirche) auf den Ebenen von Gesamtkirche, Teilkirchen (Diözesen), Teilkirchenverbänden und Pfarren, um die auf diesen Ebenen bestehenden Ämter und Dienste sowie die jeweiligen synodalen Einrichtungen. Bei der Darstellung des geltenden Rechts liegt der Schwerpunkt der Vorlesung insbesondere auf der Vermittlung der hinter den gesetzlichen Vorschriften stehenden theologischen Vorgaben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab:
Kenntnis der Grundlagen kirchlicher Verfassung und ihrer wichtigsten Rechtsinstitute, Sensibilisierung für die rechtliche Dimension der Kirche.

Prüfungsstoff:
Vorlesung mit ausführlicher Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgeteilt.

Literatur:

  • CIC/1983 (Lat./dt.), 7. Aufl., Kevelaer 2012 (sollte zur Vorlesung mitgebracht werden);
  • CEO/1990 (Lat./dt.), Paderborn 2000; Handbuch des katholischen Kirchenrechts, hrsg. von St. Haering / W. Rees / H. Schmitz, 3. Aufl., Regensburg 2015, 255-767;
  • P. Krämer, Kirchenrecht II: Ortskirche - Gesamtkirche, Stuttgart 1992, 9-45 u. 71-147;
  • L. Gerosa, Das Recht der Kirche, Paderborn 1995 (AMATECA 12), 205-210; 216-221; 329-370;
  • W. Aymans / K. Mörsdorf, Kanonisches Recht. Lehrbuch aufgrund des Codex Iuris Canonici, Bd. II: Verfassungs- und Vereinigungsrecht, 13. Aufl., Paderborn u. a., 1997, 1-181; 182-452;
  • U. Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015, 80-156.

Anrechenbar für:
für 011 (15W) FTH 21, auslaufende Studienpläne: gilt für 011 (11W) für "Sakramentenrecht (außer Eherecht) D48 und für "Kirchliches Eherecht" D 42; 066 796 (15W) MRP 7a

Erscheint im Vorlesungsverzeichnis unter:

  • 7. Religionenrecht
    Master Religionswissenschaft (800) ➡ Pflichtmodule (100 ECTS)
  • D28 Praktische Ekklesiologie
    Diplom Katholische Fachtheologie (011 [4] - Version 2011) - auslaufend ➡ 1. Studienabschnitt
  • FTH 21 Aufbaukurs Kirchenrecht (6 ECTS)
    Diplom Katholische Fachtheologie (011 [3] - Version 2015) ➡ 2. Studienabschnitt (120 ECTS)

010016 EX - Exkursion nach Rom zum Seminar "Die Römische Kurie unter Papst Franziskus"Die Römische Kurie unter Papst Franziskus

Univ.-Prof. Dr. Dr. Ludger Müller

5 ECTS, 2 SemStd
Prüfungsimmanent: ja - Unterrichtssprache: Deutsch

Termin: 26.02. -03.03.2018

Vorbesprechung: Mi, 14.02.2018, 15:00-16:30 Seminarraum 1

Ziele, Inhalte und Methode der LV:
Unter Papst Franziskus sind die Bemühungen zur Reform der päpstlichen Kurie derzeit in vollem Gange. Aufbauend auf dem im Wintersemester 2017/18 abgehaltenen Seminar „Die Römische Kurie unter Papst Franziskus“ soll das dort erarbeitete Wissen durch Besuche verschiedener kurialer Einrichtungen anschaulich werden. Frei nach Immanuel Kant (Kritik der reinen Vernunft, S. B76) sind nämlich Begriffe ohne Anschauungen leer. Diese Anschauungen gilt es in Rom an Ort und Stelle zu gewinnen, um die konkreten Institutionen einordnen und in ihrem Wesen erfassen zu können. Auf dem Besuchsprogramm stehen Kongregationen, Räte und Gerichtshöfe, aber auch der Besuch der Päpstlichen Universität Gregoriana.
Ziel: Kennenlernen verschiedener Dikasterien und Einrichtungen (Aufgaben und Geschäftsabläufe)
Methode: Begegnung und Gespräche mit Repräsentanten der einzelnen päpstlichen Behörden

Literatur:

  • Winfried Aymans/Klaus Mörsdorf, Kanonisches Recht II, Paderborn u. a. 1997;
  • Heribert Schmitz, Römische Kurie, in: HdbkathKR, 3. Aufl., Regensburg 2015, § 32, S. 494–528; Ulrich Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015;
  • Michael Feldkamp, Geheim und effektiv. Über 1000 Jahre Diplomatie und Päpste, Augsburg 2010.

Anrechenbar für:
für 011 (15W) FTH 17; LV für Wahlmodul I oder II für 011 (11W); freies Wahlfach für 020

Erscheint im Vorlesungsverzeichnis unter:

  • Wahlfächer und freie Wahlfächer
    Diplom Lehramt UF Katholische Religion (020 [2] -Version 2011) - auslaufend
  • WM I Pflichtmodul Individuelle Vertiefung I
    Diplom Katholische Fachtheologie (011 [4] - Version 2011) - auslaufend ➡ 1. Studienabschnitt
  • WM II Pflichtmodul Individuelle Vertiefung II
    Diplom Katholische Fachtheologie (011 [4] - Version 2011) - auslaufend ➡ 2. Studienabschnitt
  • 1. Exkursion
    Diplom Katholische Fachtheologie (011 [3] - Version 2015) ➡ 1. Studienabschnitt (180 ECTS)