Lehrveranstaltungen WS 2018/19

 
010025 VO -Grundkurs Kirchenrecht I

Mag. Dr. iur. can. Klaus Zeller

3 Ects, 2 SemStd
Prüfungsimmanent: nein - Unterrichtssprache: Deutsch

Diese Vorlesung findet sich auch auf der Lernplattform moodle

Erster Termin: 03.10.2018, letzter Termin: 30.01.2019

jeweils: Mittwoch, 15:00-16:30, Seminarraum 7 / Hauptgebäude


Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung
In dieser Vorlesung soll ein Überblick über das gesamte Kirchenrecht geboten werden. Ausgehend von ersten Quellen des Kirchenrechts, ist zunächst die Rechtsentwicklung bis zu den heute geltenden Gesetzbüchern Codex Iuris Canonici (CIC/1983) und Codex Canonum Ecclesiarum Orientalium (CCEO/1990) darzulegen. Aus dem dort kodifizierten geltenden Recht werden Grundfragen der kirchlichen Verfassung, die Sakramente der Initiation, die Grundlagen des kirchlichen Eherechts sowie der Religionsunterricht aus kirchen- und staatskirchenrechtlicher Sicht behandelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel
mündliche Prüfung über den Stoff der Lehrveranstaltung; der CIC wird beigestellt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab
Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen verschiedener Rechtsgebiete des geltenden Kirchenrechts.

Prüfungsstoff
Vorlesung mit Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgegeben.

Literatur

  • Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015 (Kath. FB, Lesesaal ; L 2.3-3262);
  • Aymans - Mörsdorf, KanR I - III;
  • Handbuch des Katholischen Kirchenrechts (HdbKathKR)3. Aufl., Regensburg 2015.

Anrechenbar für:

für 011 (15W) FTH 13, 199 518 UF (15W) RK 01, 066 796 MRP 7a, 066 800 MA RW M 7; auslaufende Studienpläne: Pflichtfach für 033 195 BAM 11a, Pflichtfach für 020, gilt für: für 011 (11W) als "Grundfragen des Kirchenrechts" D7

Erscheint im Vorlesungsverzeichnis unter:


010093 VO -Aufbaukurs Kirchenrecht I - Sakramentenrecht inkl. Eherecht

N.N.

3 Ects, 2 SemStd
Prüfungsimmanent: nein - Unterrichtssprache: Deutsch

Diese Vorlesung findet sich auch auf der Lernplattform moodle

Erster Termin: 02.10.2018, letzter Termin: 29.01.2019

jeweils:Dienstag, 08:00-09:30, Seminarraum 7 / Hauptgebäude


Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung:
In der Feier der Sakramente und in der Verkündigung des Wortes Gottes vollzieht die Kirche ihr Wesen. Die Sakramente tragen in höchstem Maße dazu bei, daß die kirchliche Gemeinschaft auferbaut, gestärkt und dargestellt wird. Zum Schutz der Authentizität der Sakramente und des Rechts der Gläubigen auf die Feier der Sakramente hat die Kirche schon seit alters Regelungen erlassen, die die folgenden Bereiche betreffen:

 - Vollmacht und Berechtigung zur Sakramentenspendung

 - Voraussetzungen für den Sakramentenempfang

 - Form und Intention bei der Feier der Sakramente und schließlich

 - die rechtlichen Wirkungen der Sakramente.

Die Vorlesung befasst sich in rechtlicher Perspektive mit den Sakramenten der Kirche einschließlich dem Ehesakrament.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis des kirchlichen Sakramentenrechts, Befähigung zu seiner sachgerechten Anwendung und zur kritischen Auseinandersetzung mit der kirchlichen Praxis der Feier der Sakramente.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgegeben.

Literatur

  • CIC/1983 (Lat./dt.), 7. Aufl., Kevelaer 2012 (sollte zu den Vorlesungen mitgebracht werden);
  • CCEO/1990 (Lat./dt.), Paderborn 2000;
  • Aymans/Mörsdorf, Kanonisches Recht, Bd. 3, Paderborn u. a. 2007 (Pflichtlektüre);
  • Handbuch des katholischen Kirchenrechts, hrsg. von Stephan Haering/Wilhelm Rees/Heribert Schmitz, 3. Aufl., Regensburg 2015;
  • Ulrich Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015;
  • Libero Gerosa, Das Recht der Kirche, Paderborn 1995 (AMATECA 12);
  • Rüdiger Althaus/Joseph Prader/Heinrich J. F. Reinhardt, Das kirchliche Eherecht in der seelsorgerischen Praxis, 5. Aufl., Essen 2014.

Anrechenbar für:

für 011 (15W) FTH 21, 066 796 MRP 7a, auslaufende Studienpläne : gilt für 011 (11W) für "Sakramentenrecht (außer Eherecht) D48 und für "Kirchliches Eherecht" D 42 ; M14 für 066 793

Erscheint im Vorlesungsverzeichnis unter:

 

010097 SE - Standardwerke im Kirchenrecht

Mag. Dr. iur. can. Klaus Zeller

5 ECTS, 2 SemStd
Prüfungsimmanent: ja - Unterrichtssprache: Deutsch

  • Anmeldung von Mo 03.09.2018 10:00 bis Mo 01.10.2018 10:00
  • Abmeldung bis Mo 15.10.2018 10:00

jeweils Mittwoch, 15:00-16:30    Seminarraum 5, Schenkenstraße, 1. Stock

Beginn: 03.10.2018 – Seminarraum 2 (alle weiteren Treffen finden im SE-Raum 5 statt)
Ende:
30.01.2019


Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Jede wissenschaftliche Disziplin hat ihre spezifische Standardliteratur, deren Kenntnis für erfolgreiche eigene Qualifikations- und Forschungsarbeiten unabdingbar ist. In den Blick genommen werden vor allem sog. Standardwerke des Kirchen-, aber auch des Staatskirchen- bzw. Religionsrechts der verschiedenen wissenschaftlichen Textgattungen wie Quellenwerke, Lehr-, Hand- und Studienbücher, Kommentare, Sammelbände und Fachlexika.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab
Kenntnis der Grundlagen kirchlicher Verfassung und ihrer wichtigsten Rechtsinstitute, Sensibilisierung für die rechtliche Dimension der Kirche.

Prüfungsstoff
Vorlesung mit ausführlicher Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgeteilt.

Literatur

  • CIC/1983 (Lat./dt.), 7. Aufl., Kevelaer 2012 (sollte zur Vorlesung mitgebracht werden);
  • CCEO/1990 (Lat./dt.), Paderborn 2000;
  • Handbuch des katholischen Kirchenrechts, hrsg. von St. Haering / W. Rees / H. Schmitz, 3. Aufl., Regensburg 2015, 255-767;
  • P. Krämer, Kirchenrecht II: Ortskirche - Gesamtkirche, Stuttgart 1992, 9-45 u. 71-147;
  • L. Gerosa, Das Recht der Kirche, Paderborn 1995 (AMATECA 12), 205-210; 216-221; 329-370;
  • W. Aymans / K. Mörsdorf, Kanonisches Recht. Lehrbuch aufgrund des Codex Iuris Canonici, Bd. II: Verfassungs- und Vereinigungsrecht, 13. Aufl., Paderborn u. a., 1997, 1-181; 182-452;
  • U. Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015, 80-156.

Anrechenbar für:

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13, für SP PdR 11c , 066 796 (15W) MRP 9, Seminar oder (F)WF für 020

Erscheint im Vorlesungsverzeichnis unter: