Lebenslauf

  • geboren 1952 in Ratingen, BRD
  • 2013 Weihe zum Diakon
  • 2020 verstorben in Wien

Ausbildung

  • 1972-1985 Studium der katholischen Theologie, Philosophie, Musikwissenschaft, Geschichte und des Kanonischen Rechts in Bonn, Münster, Eichstätt und München
  • 1985 Promotion zum Doktor der Theologie in Eichstätt; Hauptfach: Kirchenrecht (Betreuer Prof. Dr. Peter Krämer)
  • 1996 Habilitation für das Fach Kirchenrecht und Kirchliche Rechtsgeschichte in München und Erwerb des akademischen Grades des Dr. iur. can. habil. (Betreuer: Prof. Dr. Winfried Aymans). Danach Ernennung zum Privatdozenten in München, Lehrbeauftragter für Kirchenrecht in Regensburg und Eichstätt

Berufserfahrung

  • 1980-1981 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Bonn bei Prof. DDr. Hubert Müller
  • 1981-1985 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Eichstätt bei Prof. Dr. Peter Krämer
  • 1985-1986 Offizialatsrat am Bischöflichen Offizialat Osnabrück
  • 1986-2000 Wissenschaftlicher Angestellter am Kanonistischen Institut der Universität München
  • 1998-2000 Lehrstuhlvertreter für Kirchenrecht in Bamberg
  • 2000-2018 Univ.-Prof. für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
  • 2001 Ernennung zum Gastprofessor an der Facoltà di Teologia di Lugano
  • 2006-2014 Ehebandverteidiger und Kirchenanwalt am Bischöflichen Diözesangericht St. Pölten
  • ab 2006 Vernehmungsrichter am Bischöflichen Diözesangericht St. Pölten
  • ab 2011 Konsultor des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte
  • ab 2014 Diözesanrichter am Bischöflichen Diözesangericht St. Pölten

Forschungsschwerpunkte

  • Kirchenrechtliche Grundlagenfragen
  • Kirchliche Rechtsgeschichte
  • Orientalisches Kirchenrecht